Venezuela und das Öl

Venezuela ist die Nummer Eins. Zumindest was die Ölreserven betrifft. Nach Angaben des eigenen Energie- und Ölministeriums belaufen sich die Reserven des lateinamerikanischen Landes nicht mehr auf die bisher offiziell gemeldeten 211 Milliarden Barrel (Stand 2009) sondern etwa 297 Milliarden Barrel Öl (Stand 2010). Mit dieser Steigerung um über 40 Prozent löst Venezuela Saudi-Arabien als das Land mit den weltweit größten Ölreserven ab. Unter anderem wurden Vorkommen unter dem Orinoco-Fluß zu der offiziellen Schätzung hinzugezählt. Trotz anfänglicher Skepsis einiger Experten hat die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) die Schätzung Venezuelas inzwischen in ihre Statistik übernommen. Dadurch könnte sich die Stellung Venezuelas innerhalb der Opec deutlich verbessern, denn die jedem Land zugeteilte Förderquote ist von den jeweiligen Reserven abhängig und würde in diesem Fall also deutlich steigen. Weiterlesen