Wein aus Venezuela



Die Weinproduktion in Venezuela ist mehr als nur eine historische Tradition, sie bietet durch ihre Vielfalt einen Genuss für alle Sinne. Portugiesische und spanische Eroberer sorgten in vergangenen Zeiten für die Anfänge des Weinbaus in Venezuela.

Während verschiedene Regionen Venezuelas mit unterschiedlichen Spezialitäten locken, bleibt der Wein in Venezuela eine besondere Gaumenfreude. Altagracia Wein ist besonders beliebt, bei Landsleuten wie Touristen gleichermaßen. Ob Wein zu Empanadas, zu typischen Fleischgerichten oder ein trockener Weißwein zu Fisch, Venezuela überzeugt mit Vielfalt. Auch zu Tintenfisch, Meeresfrüchten oder geschmorter Ziege bietet er eine interessante geschmackliche Kombination. Rotwein Spanienkann eine willkommene Abwechslung und eine neue Nuance im Schmecken bieten. Während Rotwein eher zu Wild gegessen wird, ist der Weißwein Venezuelas eine Abrundung und Aufwertung regionaler Fischgerichte. Für welche Weinsorte man sich auch entscheidet, letztlich ist dies immer auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wer beim Verkosten offen ist für Neues kann sich auf ungeahnte Gaumenfreuden einstellen.

Nicht wenige Venezianer, die bisher nur das typische Bier gewöhnt sind, ließen sich vom Geschmack eines sorgfältig verarbeiteten Weines restlos überzeugen. Denn Wein kann nicht nur ein Essen geschmacklich ergänzen, er kann auch zur Freude und guten Stimmung beitragen. Und auch bei Magenproblemen hat bereits der eine oder andere Venezianer vom Nutzen des einheimischen Weines profitiert. Sorgfältig gereifte und handverlesene Weintrauben sorgen für den edlen Geschmack, der durch die ausgewogene Länge des Reifungsprozesses vervollkommnet wird. Die hiesigen Weinbauern betrachten ihre Erzeugnisse, ob Rotwein oder Weißwein als einmalig und jeder der einen Schluck genommen hat, kann diese Erkenntnis schnell bestätigen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.